Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Montag, 27. Juni 2016

Holunderblüten-Orangengelee


Oh mein Gott ... gibt es eine Steigerung zu extrem lecker?


Jepp, es  heißt  Holunderblüten - Orangengelee ....

Ich hab noch einmal Holunderblüten bekommen (auf der Schwäbischen Alb steht der Holunder jetzt in voller Blüte) und dieses mal habe ich daraus dieses Gelee gekocht.

Das ist soooo Hammer lecker, es schmeckt und duftet so richtig nach Sommer. Auch die Farbe ist wie Sonnenschein im Glas! Das sollte,  genau das Richtige sein,  für kalte trostlose Wintertage!

Holunderblüten -Orangengelee
(Vom Herstellungsprozess habe ich leider keine Fotos ... das habe ich glatt vergessen ...)

Zutaten:

10-15 Dolden Holunderblüten - nur ausschütteln - nicht waschen
800 ml Orangensaft
Saft einer Zitrone

Alles in einen großen Topf geben und zugedeckt über Nacht (mind. 12 -24 Stunden) ziehen lassen!

Dann die Bütendolden in einen Sieb zum Abtropfen geben - Saft auffangen -  (so sind im Saft noch Blüten drin - ich fand,  dass das doch hübsch im Glas aussehen könnte... wer keine Blüten im Gelee haben möchte gießt den ganzen Saft durch einen Sieb.)

- jetzt noch eine Packung Orangenschalenabrieb dazugegeben

- und mit dem Geliezucker (ich hab diesesmal den Stevia- Gelierzucker verwendet) nach Anleitng aufgekocht und heiß in Marmeladegläser abgefüllt und zuschrauben.

Ich hab die Gläser immerwieder geschüttelt  - so habe ich versucht, dass die Blüten sich im ganzen Gelee verteilen und nicht nur oben sind.

Auch hier für habe ich wieder hübsche Etiketten gestaltet:

Aus Aufkleberpapier habe ich große Wellenkreise ausgestanzt



Nun eine Orangenscheibe (Aus einem uralten SU Stempelset ..."Tart & Tangy" aus dem Jahr 2009 ...) an den Rand stempeln, mit Kürbisgelb


Dann wieder die Holunderblütendolde aus dem Stempelset "Summer Shilouettes" (gibt es leider auch nicht mehr) aufgestempelt - in Safrangelb und Olivgrün



Zum Schluß mit einem schönen schwarzen Stift (ich hab den Kalegraphieschreiber von Farber Kastell verwendet) den Text und das Jahr draufschreiben)


Jetzt einfach das Trägerpapier abziehen und den Aufkleber auf den Marmeladeglasdeckel kleben.


Da ich die Gläser so, etwas langweilig fand,  habe ich noch Naturbast drumheru, ein Label ("Eine Portion Glück" aus dem SU Stempelset "Glasklare Grüße" aus dem aktuellen Katalog 2016/17) und Filzblumen in gelb, orange und grün dran gebunden.



Das Gelee könnte ich mir zu folgendem sehr gut vorstellen:

- natürlich als Aufstrich (WU / KH) auf Brot, Brötchen oder Hefezopf (WU/ KH)
- im Quark und Joghurt (nicht WU)
- im Eis oder zum Eis (nicht WU)
- in Terassenkeksen - als Füllung (WU / KH)
- Cupcakefüllung (WU/ KH)
- Blätterteigfüllung (WU/ KH)
- als Kuchenfüllung (WU/ KH)
- .....

Wenn man bedenkt wieviel Holundersträuche es hier in der Gegend gibt und wie wenig dieses absolut leckere Gewächs  beachtet wird ... ist das echt Verschwendung!

Also raus in den Garten und holt euch den Sommer ins Glas!



LG und eine schöne Woche Euer
Craft Cookie Susanne

Keine Kommentare: