Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Mittwoch, 30. März 2016

Blaubeermuffins



"Mama ich will ganz leckere, fluffige Blaubeermuffins, für die Uni morgen,  backen - hast du ein  Rezept?"
Ein bisschen herumsuchen und ich hatte eins ... gebacken hatte ich es noch nie, aber trotzdem entschieden wir uns für das Rezept.

Da es ein Rezeptmit Eiern ist - habe ich es WakeUp like umgebaut ....

Blaubeermuffins 

280g Mehl
3 Teel. Backpulver
1/8 Teel. Salz

- Mischen und sieben


120g hellbrauner Zucker (wir haben holländischen verwendet)
200 g Blaubeeren (waschen - nicht trockenreiben)



- die Blaubeeren unter die Mehlmischung heben



- in einer neuen Schüssel

2 x Eiersatz ( statt 2 Eier)
250 g Wasser/Sahne gemisch (statt Milch)
6 Eßl. Sonnenblumenöl
1/2 Teel. Vanillepaste
1 Päckchen Zitronenabrieb

- leicht verquirlen (nicht aufschlagen)



- nun in die Blaubeermischung eine vertiefung machen und die Eiermischung hinein gießen



-  alles schnell unterheben (bis kein Mehl mehr sichtbar ist) und in die Muffinform füllen





- wir haben ein Blech (12) und noch 4 extra herausbekommen

Bei 200° ca 20 min goldgelb backen - sie sollten auf Fingerdruck nachgeben (fluffig sein)



5 min abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.





Herrlich lecker und wirklich sehr fluffig!

Viel Spaß beim Nachbacken und wenn ihr eine Verpackung für die Blaubeermuffins braucht, findet ihr hier eine tolle Idee.

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Euer Craftcookie Susanne

Freitag, 25. März 2016

#Ostern 3: Hot-cross-buns



Hot -cross-buns werden in Großbritanien traditionell am Karfreitag gebacken und noch lauwarm gegessen.

Beim Hefeteig habe ich natürlich keine Experimente gemacht und auf den altbewährten von Slava zurückgegriffen. Das Ursprungsrezept findet ihr hier.

Ich habe nur ein halbes Rezept verwendet und wie immer statt Milch - Sahne /Wasser gemisch verwendet. Hier also mein abgewandeltes Rezept:

Craftcookies Hot-cross-buns 

200g Mehl 550
1/2 pr. Salz
35g Butter
65g Sahne/Wasser gemisch
21 g Hefe
25g Zucker + etwas Specoloosgewürz + Vanillepaste (od. frische Vanille od. Vanillezucker)

ca. 30-40g Cranberrys und Schokostückchen (diese Variante habe ich bei Jamie Oliver entdeckt)

Sahne Wasser Gemisch zum Bestreichen

Hefeteig herstellen  einfach bei Slava schauen.  ( Vorteig - 10 min. gehen lassen - alles zusammenkneten )
Cranberries und Schoki einfach zum Schluss in den Teig kneten. Dann nochmals 10 min gehen lassen. Nun  gleichgroße Buns (Brötchen) formen und in die gefettete Backform setzen - ich hab sie in Kranzform in eine Auflaufform gelegt (wie sich im nachhinein rausstellt- war das eine blöde Idee ....) und weitere 30 min. gehen lassen.



Den Backofen auf 200° vorheizen, die Buns mit Sahne/Wasser bepinseln und ca. 15-20 min backen bis sie goldgelb sind.

Tja, und dann war ich entäuscht ... der Hefeteig ist super aufgegangen - aber durch meine Kranzform waren  die cross - buns nicht so schön wie die Originale ... die Kreuze waren kaum zu erkennen und die buns waren deformiert.




... aber geschmacklich total lecker.

Also habe ich mich ins www gestürzt und nach weiteren  Rezepten gesucht und festgestellt, dass ich 2 Fehler gemacht habe: keine Rechteckige Backform verwendet und damit da Kreuz so richtig zu sehen ist verwenden manche einen 2. Teig. Hier findet ihr ein schöneres Exemplar der hot cross buns.  Im nächsten Jahr werde ich mein Grundrezept verwenden - den lecker waren sie und den crossteig von "Zuckerzimtunndliebe" verwenden und natürlich eine rechteckige Backform!

Tja, ihr seht auch bei mir klappt nicht alles. Weder in der Küche noch im Leben.

Ostern hatte ich mir insgesamt anderst vorgestellt ... seit Mittwoch ist mein Mann krank und kommt voraussichtlich erst am Ostersonntag  - vielleicht wird es auch Montag, somitbin ich ganz alleine  ... und mir geht es auch nicht gut, ich liege auf dem Sofa mit einer dicken Erkältung ... und gebacken wird ersteinmalnichts mehr.

Trotzdem wünsche ich euch allen wunderschöne, geruhsame, gesunde und gesegnete Ostern
LG Euer Craftcookie Susanne

Mittwoch, 23. März 2016

Gratis e-book von Wake Up

Wenn ihr gerne mal Wake Up für euch testen wollt - habt ihr jetzt gerade die Chance dazu. Wenn ihr auf die WU Seite geht könnt ihr euch registrieren und dann könnt ihr eine 37 Seitige Pdf herunterladen, mit vielen Rezepten und Essensvorschläge fürs Frühstück, Mittagessen Abendessen und für die Zwischenmahlzeiten. Herzhaft und süß. Ich wünsch euch viel Spaß damit.
LG Euer Craftcookie Susanne

Mein neues Backbuch:Vegane Cupcakes, Cakes & Cookies

Da mich ein kratzen im  Hals und etwas Husten plagt, habe ich mich gerade entschieden,  auf dem Sofa mich in eine Decke einzuwickeln, einen Tee zu schlürfen und mein neues Backbuch durch zu stöbern.

Ich liebe Vegane Rezepte - denn die lassen sich leichter meiner Ernährung anpassen. Denn die sind immer ohne Eier.

Beim Stöbern auf Amazon bin ich gestern über dieses Buch gestolpert und habe es mir günstig gebraucht für 8,25€ bestellt. (Es war übrigens noch original Verpackt und ich konnte keine Beschädigung entdecken - also hab ich einen richtig guten Schnapper gemacht!)


Das Buch ist sehr schön aufgemacht - tolle Foodfotos - und das Inhaltsverzeichnis hört sich sehr vielversprechend an.


Ich werde mich jetzt genauer einlesen und mal mit Postits markieren was ich in nächster Zeit ausprobieren werde.



Wünsch euch noch einen schönen Nachmittag 
LG Euer Craftcookie Susanne

Dienstag, 15. März 2016

#Ostern 2: Rübli-Cupcakes

Diese Cupcakes liebt meine Tochter - sie wünscht sie sich zu jedem Osterfest.



Da ich ja bei meiner Wake - Up Ernährung,  Eiweiß und Kohlenhydrate nicht zusammen bei einer Mahlzeit essen darf, habe ich dieses Familien - Rezept,  meiner Ernährung angepasst. In Klammer schreibe ich für euch die "Normale Variante" Die Wake -Up Variante ist auch Vegan. (Butter und Schokolade einfach vegan ersetzen)

Rübli -Cupcakes

Zutaten:

250 g frisch geraspelte Karotten
2 x Eiersatz (= 2 Eier)
50 g Sonnenblumenöl

150g brauner Zucker
125g Dinkelmehl
150g gehackte Maccadamianüsse (od. 150g gehack. Walnüsse)
1 Päck. Backpulver
1 Päck. Vanillezucker
1 Teel. Zimt
1 pr. Salz

Zubereitung:
* zuerst alle trockenen Zutaten mischen
* dann alle feuchten Zutaten mischen
* beide "Teige" zusammenmischen
* auch wenn der Teig anfangs sehr trocken und fest erscheint - einfach weiter umrühren, nach kurzer Zeit wird er flüssuger
* je einen Eßl.  Teig in eine Muffinform geben
* bei 175° ca 20- 25 min backen

Die Muffins gut abkühlen lassen.

Die Muffins mit flüssiger Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter) glassieren - abkühlen lassen, damit die Schoki fest wird

Deko

Amerik. Buttercreme:

150g weiche Butter (mind 6 Stunden Zimmerwarm)
250g Puderzucker
1 Teel Vanilleextrakt
Etw.  grüne Lebensmittelfarbe

*Die Butter + Vanilleextrakt in der Küchenmaschine schaumig schlagen und den Puderzucker Löffelweise hinzugeben zum Schluß die Lebensmittelfarbe unterrühren

* in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben
* auf jeden Muffin ein Nestchen aufspritzen

Deko:

* für jeden Muffin einen kl. Schoko Osterhasen
* kl. Zuckerostereier oder Schokoostereier (oder M&M's)

Damit die Nestchen dekorieren - Muffins gut kühlen - damit die Buttercreme fest wird.
Cupcakes mit Buttercreme immer gut gekühlt servieren - nur dann sind sie richtig lecker!



Da ich diese Cupcakes erst wieder am Ostersamstag backen werde - poste ich euch erst an /nach Ostern aktuelle Bilder - momentan habe ich nur dieses eine.


EDIT:
Durch eine heftige Grippe über Ostern,  gab es leider dieses Jahr keine Rüblicupcakes - und somit auch keinen neuen Bilder!

Eine Verpackung für die Rübli Cupcakes habe ich euch heute schon - die sollte man schon Vorbereiten - dann hat man an Ostern ein wunderschönes und leckeres Mitbringsel.

Für Cupcakes verwende ich gerne ein Display - ich find da kommen diese Schönheiten so richtig zur Geltung.

Dieses Display könnt ihr natürlich immer zum Anlass entprechend dekorieren.


Ich hab mich zu Ostern für Blumen entschieden- da ja schon  auf dem Cupcake Eier und Häschen zu finden sind.

Cupcake-Display Basisanleitung:

Farbkarton: A4 lang und 10 cm breit
Designerpapier: 1x  9,5 x 1,5
                               1x  9,5 x 7,5
                               1x  9,5 x 7
Kreisstanze: 6cm oder 6,5 cm Durchmesser
Eckenstanze: Triostanze -Elegante Ecken (F/S 2016 S. 31)

Farbkarton falzen bei

<-   A4 lang  ->

2cm - 10 cm - 12 cm -  20 cm -

DSP und Kleber so aufkleben und Kreis ausstanzen (ich habe den 6 cm Kreis mit der Big Shot ausgestanzt):



Dann zum Display zusammenkleben und gestalten ....



Zum Verschenken könnt ihr das Display zusätzlich noch in eine große Bodentüte aus Zellophan packen und mit einer schönen Schleife verschließen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und Nachbasteln 
LG Euer Craftcookie Susanne

Mittwoch, 9. März 2016

Pull-apart-bread mit Apfel und Zimt



... immer wieder habe ich im www dieses Brot in den verschiedesten Varianten gesehen - süß und herzhaft- , also musste ich es doch auch einmal ausprobieren.

Ich hab mich für eine Süße Variante entschieden - mit Apfel, brauner Zucker und Zimt .... hmmmmmm.

Das pull-apart-bread besteht aus einem Hefeteig und meiner Meinung nach hat Slava die Besten Hefeteig - Rezepte.

Ich hab mich für dieses Rezept entschieden *klick* - bei Slava könnt ihr euch zu 100% auf die Mengenangaben und die Gehzeiten verlassen - das Ergebnis ist immer total klasse. (Ich habe nur statt der Milch 1/2 Sahne 1/2 Wasser verwendet). Die Hefeteige sind so geschmeidig und super, dass ich jedesmal aufs neue total fastziniert bin.




Für die "Füllung" müsst ihr:

150g Butter mit
1 1/2 Teel. Zimt und
1 pr. Salz schaumig rühren (ca. 3-5 min)



Wenn der Hefeteig fertig gegangen ist, müßt ihr ihn rechteckig auswellen und mit dem Zimtbutter bestreichen.



Dann 1/3 einklappen und das andere drittel darüberklappen -



wieder etwas auswellen und nun nocheinmal mit Zimtbutter bestreichen, nun mit braunem Zucker bestreuen (ich kauf meinen immer in Belgien/Holland - finde den einfach viel leckerer) und dann einen  Apfel in Schnitze schneiden und auf eine Seite legen - die andere Seite über die Apfelschnitze legen.



Mit der Handfläche das ganze zusammen - und flachdrücken.


Nun eine Kastenform einfetten und den Teig in Stücke schneiden und in die (am Besten hochkannt aufgestellten) Backform schichten.



Dann mit Eigelb (vermischt mit Wasser) bestreichen



und bei 200° backen bis es goldbraun ist.

Der Duft nach Äpfel, Zimt und Zucker, lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen ....

Ich hatte ein kleines Stückchen übrig und hab das in 2 Muffinförmchen gepackt - so hatte ich nach 10 min die ersten versucherle fertig.(natürlich könnte man auch den ganzen Teig in Muffinförmchen packen)
Im Kühlschrank hatte ich noch ein Gläschen original englische "Clotted Cream" (welche ich schon lange mal versuchen wolkte), davon habe ich einen Teelöffel auf das heiße Törtchen gegeben und dann vernascht - hammer lecker kann ich euch sagen ... - (Vanillesose müsste auch richtig gut dazu passen.)


Nach ca. 40 min war mein großes pull-apart- Apfel-Zimt-Brot fertig!

Kurz abkühlen lassen (Vorsicht der Karamellisierte Zucker ist wahnsinnig heiß!) - und auf eie Kuchenplatte stürzen. Mit Puderzucker bestreuen und am besten lauwarm essen.




Das Brot einfach Schichtweise abzupfen .... vor allem die knustprige Oberseite ist wahnsinnig lecker ... !

Das wird auf jeden Fall wieder gemacht ... und auch herzhaft wird garantiert ausprobiert.

Verpackt wird dieses mal nichts  ;-) ... das wird garantiert schnell aufgegessen.
( ... sobald es die Kids entdecken ...)

Übrigens,  das Rezept ist wieder 100% WakeUp tauglich.

LG euer Craftcookie
Susanne

Sonntag, 6. März 2016

#Ostern 1 - Hasenfutter ääähh Hasenfrühstück heißt es im Original



Auch ich möchte bis Ostern einiges an österlichen Leckereien ausprobieren. Da es doch noch ein paar Tage bis Ostern sind, werden ersteinmal Sachen ausprobiert welche eine weile Haltbar sind. Ne besondere Ostermarmelade wäre lecker.
Also hab ich mal auf ein paar Blogs herumgestöbert und das Erste was mich begeistert hat war das Hasenfutter .... äähh Hasenfrühstück, welches ich bei "suessesglueck" entdeckt habe. Es handelt sich um ein Termomixrezept. *klick*. Da ich nicht stolzer Besitzer eines solchen Hightechgerätes bin,  habe ich mir einen Kochtopf geschnappt und das Rezept einfach nachgekocht.
Da ich nicht zuviel davon kochen wollte ... wer weiß ob es mir überhaupt schmeckt ... habe ich nur mal ein halbes Rezept gemacht:

Irgendwie kann ich mir nicht merken dass das Hasenfrühstück heißt ich sag/schreib immer ....

Hasenfutter

... ich glaub, das wird sich auch nicht mehr ändern :-) also bleibt es,  bei uns,  bei dem Namen :-)

150g Karotten kleingeraspelt
150 g Apfel kleingeschnitten /geraspelt
150 ml Orangensaft
1 Teel. Orangenabrieb
1 Teel. Vanillemark
1 Eßl. Zitronensaft

250 g Gelierzucker 2:1

+ Alles in einen Topf geben und wenn es blubbert - 3 min kochen lassen.


+ mit dem Pürrisrstab pürrieren

Die Farbe ist absolut genial ....
+in Gläschen abfüllen - ich hab 5 Gläschen a 125ml + 1 kl. Gläschen als  "Versucherle" herausbekommen-
+ Gläschen nach dem Abfüllen gut zuschrauben und auf den Deckel stellen  - nach ca. 5 min wieder umdrehen und auskühlen lassen

*~*

Natürlich müssen die Gläschen, nach dem Abkühlen noch ein bisschen "österlich" dekoriert werden ...


Hier mein Dekotipp:

Aus einem Packpapierstück einen großen Wellenkreis (mit der Big Shot) ausstanzen und mit einer Kordel ein Label (Datum und Inhalt) dranbinden.


Dann ein Spitzendeckchen drauf kleben

einen weiteren Wellenkreis (2 3/8 ") in Gartengrün ausstanzen und mit Gartengrün und einem Schwämmchen ringsrum "inken"


Den Wellenkreis ringsrum einschneiden "wie Gras" und aufkleben



Mit dem Stempelset "Friends & Flowers" (F/S Katalog 2016) ein Häschengesicht und 2 Ohren aufstempeln und ausstanzen


In Kürbisgelb ein Herz ausstanzen - in der Mitte auseinanderschneiden , mit Kürbisgelb inken und Wurzeln aufzeichnen - mit der Schere etwas zurecht biegen - obendran Karottengrün kleben



Karotten und Häschen aufkleben. Mit dem Alphabetstempel den Namen aufstempeln (Hasefrühstück oder Hasenfutter)


Alles auf das Glas kleben - Fertig!



Natürlich musste ich es gleich zum Frühstück probieren .... ist ja Kohlenhydrat und Gemüse - also zum WU Frühstück erlaubt :-)


Hammer lecker!!!!!!


Schade, dass ich nur 5 Gläschen habe ... ich glaub da muss ich auf jeden Fall  noch mehr machen! :-) Denn das ist ein tolles Geschenk im Osterkörbchen ....

Übrigens alle verwendete Bastelmaterialien können bei mir bestellt werden - einfach Facebook - PN oder E-mail schicken. Nicht vergessen: Pro 60€ Bestellwertbekommt ihr ein SAB Geschenk und die nächste Sammelbestellung geht am Dienstag 8.3.2016 raus! ;-)

LG und ein schönes Wochenende
Euer Craftcookie