Herzlich willkommen beim Craftcookie

Ich freue mich sehr dich hier auf meinem Craftcookie Blog begrüßen zu können. Backen (inkl. Kochen + Einmachen) und Basteln sind meine beiden großen Hobbys und hier verbinde ich einfach beides miteinander - keine Angst das bedeutet nicht, dass ich als Stampin' Up Demo aufhöre ;-) wie es Gerüchte behaupten.
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Stöbern!
Wenn ihr was leckeres oder schönes "mitnehmt" würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Mittwoch, 30. September 2015

Lebkuchen-Schoko-Pflaumenmarmelade oder kürzer: Himmlisches X-Mas Pflümli

Ich wollte für die Weihnachtszeit eine Plaumen / Zwetschgen Marmelade kochen. Irgendwas leckeres mit Zimt uuuund .....  ???? .... ach einfach etwas das schon beim öffnen "Weihnachten" schreit. :-)
Also habe ich mich ins www gestürzt und mal gesucht.

Bei Kreativfieber wurde ich fündig - das ist meine Weihnachts - Traum -  Kombi....

Pflaume & Lebkuchengewürz & Schokolade ...

Ich hab den Steviaeinmachzucker und Minus Z - Zartbitterschoki verwendet - damit es nicht ganz so Kalorienhaltig wird. (Frau muss ja auf ihre,nicht vorhandene, schlanke Linie achten .....)

Los geht es!



... alles unterrühren und durchziehen lassen .... riecht definitiv lecker ....

... jetzt noch Schoki reiben und dann ab an den Herd ...


.... und nach dem aufkochen und unterrühren der Schoki war der Geruch einfach nur himmlisch! Kommentar meiner Tochter: "Hmmm,  hier duftet es aber nach Weihnachten!" Bingo genau das wollte ich!

Während dem Abfüllen, überlegte ich, wie ich die Gläser passend Dekorieren kann .... Himmlischer Duft .... da würden doch Federn passen, oder  .... :-)

Solange die Marmelade abkühlt, habe ich mich an den Basteltisch gesetzt und Glasbdeko und Labels gebastelt.

Der Gedanke an Federn ließ mich natürlich nicht mehr los .... um Ostern herum hat doch Helga mal auf Federn gestempelt ... das wollte ich schon immer mal probieren ... ' X-Mas PFLÜMLI'  wollte ich draufstempeln ... und Silber wollte ich dabei haben ... ein bisschen herumtüfteln und einigen misslungenen Stempelversuchen,  kam dann das dabei heraus - mir gefällt es:



Stampin'Up! Produkte:
Papier Spitzendeckchen, Silberglitterpapier, Farbkarton Flüsterweiß,  Pailetten in Silber, Silbergarn, Big Shot , Drehstempel Alphabet (Aktuell), Framelits Federn (altes Produkt)
Andere Firma:
Marmeladengläser  und Federn von Depot


Natürlich konnte ich mir es nicht verkneifen ein Löffelchen voll zu probieren - echt Lecker, aber beim nächsten mal,  nur noch halb soviel Schoki - ich finde es schmeckt eher wie Weihnachtsschoki mit etwas Plaumen - andersherum wäre es mir persönlich lieber! Oder vielleicht muss ich mich auch einfach dem neuen Geschack öffnen und denn sowas in der Art hatte ich noch nie auf meinem Löffel!



Auf jeden Fall, sobald es die späten Zwetschgen gibt,  werde ich noch ein Zwetschgengsälz (Zwetschgenmarmelade)  mit Zimt machen - so richtig fruchtig! ;-)

Jetzt aber ab mit den Gläschen in den Keller und im Advent,  auf frisch gebackene Scones  oder knusprige Stängli  .... hmmm,  ich freu mich schon!

So,  habt ihr auch Lust bekommen, diese Marmelade nachzumachen? Hier der Link zum Rezept!

LG Euer Craftcookie

Sonntag, 27. September 2015

Stängeli

Es ist wieder Sonntagmorgen und ich hab wieder etwas Soulfood nötig. (Nächste Woche ist endlich mal wieder mein Mann da - 5 Wochen sind eine verdammt lange Zeit ...)

Heute habe ich wieder einmal ' Slavas schnelle Wasserkifle ' gemacht. Von denen waren bisher alle total begeistert (sogar mein  Papa ;-) der mag natürlich lieber Salz und Kümmel drauf - ich lieber Sesam!)

Das Rezept findet ihr hier bei Slava. (Statt der Milch habe ich natürlich wieder ein Sahne /Wassergemisch verwendet.)

Diese Stängeli machen echt süchtig ...


Sie sind zwar etwas aufwendig herzustellen - aber innerhalb von 1 Stunde gut zu machen.
Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall sie sind hammer lecker. (Ich hab sie auch schon eingefrohren - dann nicht ganz fertigbacken - auftauen und ab in den Backofen und fertigbacken. Sie schmecken dann wie frisch gemacht!)


Wünsch euch einen schönen Sonntag
LG Craftcookie

Freitag, 25. September 2015

English Apple-Pie




Dieses Rezept habe ich mal von einer englischen Lady bekommen, die ich während meines Haushaltspraktikums 1987 kennengelernt habe. 
Ich liebe dieses Pierezept,  da es einfach und schnell geht - und total lecker ist.

Applepie:

250g Mehl (ich hab Dinkelmehl verwendet)
1/8 Teel. Salz
125 g Butter
1/8 - 1/4 l Wasser/Sahnegemisch (wer KH und EW zusammen essen darf kann auch Milch verwenden)
100 g weißer Zucker
100g brauner Zucker (ich hab den belgischen verwendet)

- Daraus einen geschmeidigen Teig kneten -  kühlen (15 min)

50g Mehl
1/2Teel. Zimt
1/8 Teel. Muskat
1 Eßl. braunen Zucker (wenn die Äpfel sehr sauer sind - nach geschmack auch mehr)
750 g kleingeschnittene Äpfel
Saft einer Zitrone

- alles miteinander Mischen

- eine Pieform ausfetten und mehlieren.
- 1/2 Teig auswellen und in die Pieform drücken
Äpfel darauf verteilen
- 2. Teighälfte auswellen und über die Äpfel geben den Rand gut festdrücken
- mit der Gabel in die Teigdecke ein paarmal einstechen - damit beim Backen die Luft entweichen kann
- mit den Teigresten kann man nun noch die Teigdeck dekorieren (ich hab Äpfelchen ausgestochen)

Tipp: besonders kreative Ideen findet ihr wenn ihr pie crust in die Bildersuche eingebt ....

Butterflöckchen
1 Eßl. Zucker-Zimt Mischung

- Butterflöckchen auf dem Pie verteilen und Zucker-Zimt Mischung darauf verteilen

Bei ca. 200° ca 40 - 50 goldbraun backen.

Besonders lecker - heiß aus dem Ofen mit Vanillecreme (Vanillesose ohne Kochen mit Sahne aufschlagen) oder Vanillesose (Vanillesose ohne Kochen mit Milch aufschlagen)!
Reste (falls es welche gibt .... ) können auch gut kalt gegessen werden. 



Ein warmer Pie ist einfach etwas herrliches,  wenn es draußen anfängt kalt zu werden. Bei uns läuft seit Gestern auch endlich die Heizung und das bedeutet definitiv die kalte Jahreszeit hat begonnen!

Ich wünsche euch ein schönes leckeres und kreatives Wochenende 
Euer Craftcookie

Mittwoch, 23. September 2015

Eichel Cakepops

Meine Tochter hat für ihre Uni- Freunde herbstliche Eichel-Cakepops gemacht. Sind ihre ersten Cakepops überhaupt gewesen. Ich finde sie richtig gelungen ... und sie passen perfekt zum heutigen Herbstanfang!



Cakepops sind total einfach und die perfekten Resteverwertung.

Hier mein Cakepop Grundrezept:

+Rührkuchen (Entweder selbstgebacken oder gekauft) 
+ Frischkäse

- Kuchen ganz klein zerkrümeln 
- einen Teelöffel Frischkäse dazugeben

- Masse zusammenkneten 
- solange Frischkäse dazugeben (immer nur einen Teelöffel) bis die Masse die Konsistenz von Marzipan hat

- nun Eicheln formen 

+Zartbitter Kuvertüre 
-schmelzen

+ Cakepop Stängel
- einen Stängel in die Schokolade tauchen (ca. 1,5 cm tief) und in  die geformte Masse stecken und gut trocknen lassen
- Nun die ganze Eichel in die Schokolade tauchen und gut abtropfen lassen

+ Krokant und ChocOle Caramel von De Beukelaer (klein schneiden)
-obere Seite ins Krokant tauchen und ein Stückchen ChocOle hinein stecken

Zum Trocknen in ein Glas oder einen Cakepopständer stellen.

Kleine Geschenke:


Wenn man die einzelnen Cakepops in Zellophantütchen verpackt und  mit einem Band zubindet, noch ein passendes bestempeltes Papierlabel an die Tüte tackert, hat man ein hübsches Geschenk zum heutigen Herbstanfang.


Verwendete Materialien: Zellophantüte, Stempelset: Fröhliche Stunden ( SU - H/W 2015/16)
Stempelkissen Oliv Grün, Farbkarton in Oliv und Flüsterweiß, Schleifenband in Grün, Stanze: Abreißetikett (SU - K&I 2015/2016)

Ich wünsche euch einen tollen Herbst
LG euer Craftcookie

Sonntag, 20. September 2015

Scones

Es deprimiert mich immer, wenn ich Sonntagmorgens zum Frühstück ganz alleine bin ( und ich bin oft Sonntags alleine) ... da brauch ich immer etwas 'soulfood' ....

Gestern war ich bei meinen Eltern und meine Mama hat mir ein Glas frisches 'Zwetschgengsälz' (=Pflaumenmarmelade) mitgegeben.

Ich wollte irgendwas zur Marmelade dazu haben...

Da kam ich auf scones ... die wollte ich schon lange mal ausprobieren ...

Also schnell nach einem passenden Rezept gesucht ... in meinem neuen Lieblingsbackbuch (Backen mit love) ist auch ein Sconesrezept drin - aber da fehlten mir 2 Zutaten ... also habe ich mich ins www gestürzt und bei Enie bin ich fündig geworden.
Ich habe nur 1/4 vom Rezept genommen. Da ich keine Milch zum Frühstück verwenden darf habe ich ein Sahne / Wassergemisch verwendet.
Hier also mein abgewandeltes  Rezept:

My Craftcookies - Scones  (frei nach Enie):
225 g Mehl
50g Butter
125ml Wasser/Sahnegemisch
1 Eßl. Backpulver
1 Eßl Zucker
1 kl. pr. Salz

Backanleitung + Video gibt es  bei Enie.
(Ergibt ca 10 Stück mit einem Durchmesser von 5,5 cm)

Der Teig ist sehr schnell zusammengeknetet und wird nur etwas plattgedrückt und dann mit etwas rundem ausgestochen - dann ab in den Backofen.
Nach 20 min. waren sie fertig.


Lecker! 
So startet ein Sonntag richtig gut - auch wenn man alleine ist!

Schönen Sonntag 
Euer craftcookie

Freitag, 18. September 2015

Caramelschnitten

Gestern habe ich wiedereinmal gebacken - diesesmal waren es Andreas Caramelschnitten - wieder aus meinem absoluten Lieblingsbackbuch:


Obwohl sie aus 3 Schichten bestehen (Shortbread, Caramel und Schokolade) sind sie schnell gemacht. Und was meine schlanke Linie erfreut, sie sind überhaupt nicht so quietschsüß wie man denken mag - ich find sie richtig lecker.


Zuerst hatte ich Angst ich bekomme die Schnitten nicht aus der Form heraus - aber nach dem Schneiden war es überhaupt kein Problem. 
Ich hab das Rezept mit Dinkelmehl gebacken - deswegen sind sie unten viel dunkeler als im Buch geworden. Nächstesmal werde ich sie mit hellem Mehl backen - sieht einfach schöner aus!


Da ich morgen zu meinen Eltern fahre habe ich schnell ein paar Schnittchen hübsch - als Mitbringsel - verpackt.



Den süßen Eisbecher habe ich in einem Supermarkt in  Belgien entdeckt ;-) - ich liebe weiße Pünktchen auf rot!
Stempelset von SU: "Für Leib und Seele" (Aktuell im Katalog) - die Stanze und das Band sind auch von SU aber die gibt es leider nicht mehr.

Ich wünsch euch allen ein wunderschönes und kreatives Wochenende! Und nicht vergessen ab Sonntag 17.55 Uhr  kommt wieder "Das große Backen" auf Sat 1. (http://www.sat1.de/tv/das-grosse-backen)

LG Euer
Caftcookie

Sonntag, 13. September 2015

Homemade Knuspermüsli

Frei nach einem Rezept aus meinem Lieblingsbackbuch  ' Backen mit Love ' habe ich mich mal an Homemade Knuspermüsli gewagt.



Mit Haferflocken, Mandeln, Pinienkerne, Walnüsse, Cranberrys, Aprkosen ... und vieles mehr. Eigentlich total einfach und schnell gemacht - warum hab ich das nicht schon viel früher gemacht ... ?????? So weiß man wenigstans was drin ist! Vor allem kann man den Zucker so dosieren wie man möchte.
Abgefüllt habe ich das Müsli in Schraubdeckelgläser und schnell noch dekoriert.

Die Labels gab es mal bei SU - die sind mir beim Aufräumen in die Finger gefallen und ich fand die passen ganz gut. Gestempelt habe ich mit einem Stempelset von 'Paper Poetry' - das habe ich schon lange und heute kam es endlich mal zum Einsatz. Stempelkissen ist Schokobraun von Stampin'Up!






Die Craftneighbours haben heute ein Rezept für Müsliriegel gepostet - hört sich auch total lecker an - muß ich auch unbedingt ausprobieren.

Wünsch euch noch einen leckeren und kreativen Tag

Liebe Grüße vom Craftcookie

Freitag, 11. September 2015

Zwetschgen Crumble

Dieses total leckere Rezept habe ich aus dem wunderschönen Backbuch 'Backen mit Love' von Andrea. (http://www.cutecottageoverload.de) Hier findet ihr nähere Infos zum Backbuch. (http://www.backenmitlove.de)

Sie hat Erdbeeren und Rabarber verwendet - ich hatte wunderschöne Hohenloher Zwetschgen und dachte mir dass das auch lecker sein könnte.... und so war es auch! Da die Crumbles ohne Eiweiß sind,  ein optimales Rezept für mich,  davor gab es Kürbis Pommes aus einem Hokaido. Ein gesundes und leckeres Mittagessen.




Liebe grüße vom Craftcookie

'Mei baschdl Keks' - oder neudeutsch 'my craft cookie'

Hallo liebe Leser,

schon seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken einen weiteren Blog zu eröffnen - auf dem ich meine beiden Hobbys verbinde - backen und basteln.

Heute schicke ich nun meinen neuen Blog 'mycraftcookie' an den Start.

Hier werde ich euch meine Lieblingsrezepte, Lieblingsbücher und Verpackungsideen und Dekos zeigen.

Für die Basteleien werde ich alles verwenden,  was mein Bastelvorrat hergibt. Es kann mal was gestempeltes sein, aber auch genäht, gestrickt, gehäkelt, oder auch mal was aus Holz - ach einfach alles was ich so gerne mache oder mal ausprobieren möchte.

Es wird SU -aktelles und auch altes-  dabei sein, aber auch  Produkte von anderen Firmen. Denn auch ich schau gerne mal über den SU Tellerrand.

Meine Rezepte werden meistens zu meiner Ernährung passend umgewandelt - seit 2013 ernähre ich mich nach den Wake Up Richtlinien (www.wakeup.de) .
Da ich immer noch mit meinem Gewicht kämpfe (15 kg sollten noch runter...) .... darf ich leider nicht soviel backen wie ich gerne möchte - denn wenn die Leckereien gebacken sind,  sollten sie ja auch vernascht werden.

Los gehts - ich wünsche uns viel Spaß!

Liebe Grüße vom Craftcookie